Die besten Hausmittel

Die besten

… unangenehm für jeden…

Mitesser, und Pickel … ein grauenvolles Thema, welches viele Menschen abhängig von der eigenen Toleranzgrenze mehr oder weniger in tiefe Verzweiflung stürzen lassen kann.
Grundsätzlich sei bemerkt, dass die jeweilige Behandlung von Hautunreinheiten zunächst ursächlich zu suchen ist, um zu einer dauerhaften und erfolgreichen Verbesserung führen zu können.

Akneerkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten

Akne ist eine hormonell bedingte Hautkrankheit, die oft bei pubertierenden Teenagern im Wachstumsalter vorkommt. Leider kann hier mit äußerlicher Anwendung von normalen „Anti--Cremes“ auf Dauer nicht viel erreicht werden. Im Gegenteil können manche normale Handelsprodukte für die junge Haut als viel zu aggressiv wirken und später Schäden verursachen, die nicht nötig sind. Normale Akne reduziert sich von selber, oder sollte nur mit Cremes behandelt werden, die aus der Apotheke stammen. Dort ist in der Regel das Personal auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Haut geschult und kann ggf. sogar selber eine Creme oder ein Gesichtswasser mit den Heilstoffen mixen. Meistens erfolgt bereits auch schon eine Verbesserung von Akne, wenn die Jugendlichen sich beim Frauenarzt ihre erste „Anti-Baby-Pille“ verschreiben lassen.

Mitesser – hier muss man sich umstellen

Mitesser hingegen sind bei Erwachsenen Menschen meist ein Zeichen fehlerhafter Ernährung. Eine langfristige Umstellung der Mahlzeiten auf weniger fett- und zuckerhaltige Nahrungsmittel sollte bei Erwachsenen, deren Haut zur Bildung von Mitessern neigt, unbedingt in Erwägung gezogen werden. Fettige Nahrungsmittel einerseits bewirken einen Verschluss der Hautporen, durch die Sauerstoff eintreten kann, der zur richtigen Umwandlung von Vitaminen notwendig ist. Süße Lebensmittel bewirken dann die schlackenförmige Ablagerung der Zuckerkristalle in den oberen Hautschichten, die durch zu fettige Haut kaum entsorgt werden kann. Salate, Ballaststoffhaltige Ein Salat-Tag pro Woche ist bereits hilfreich, besser aber noch ein Kartoffel-, Nudel- oder Reis-Tag, an dem überwiegend auf fetthaltige Soßen verzichtet wird.
Eine derartige Nahrungsumstellung bewirkt auch die erhöhte Bildung der Vitamine des B-Komplexes. Diese sind bei Mitessern oft nicht in ausreichender Form im Körper vorhanden. Sie können jedoch in Form von Bierhefetabletten schnell in der Haut angereichert werden. Diese Vitamine sorgen für eine schnelle Zellerneuerung, sowohl an Nägeln, Haaren als auch in den oberen Hautschichten. Die unteren Hautschichten kommen dann schneller auf natürliche Art nach und bewirken ein reineres Hautbild.

Mitesser angenehm beseitigen

Unterstützend für die zügige Hauterneuerung der Schichten ist auch das regelmäßige Schwitzen. In der Sauna oder auch beim Sport werden durch die erhöhte Körpertemperatur die Hautporen geöffnet. Somit können die unreinen Verschlackungen schneller aus der Haut und sind mit dem Schwitzwasser Geschichte von gestern. Ein Schwitzen – gerade in der Sauna kann zusätzlich noch hautverbessernd wirken, indem in die geöffneten Poren Manuka Honig gegeben wird. Durch das im Honig enthaltene Gelee-Royal wird die Haut samtig und mit nötigen Vitalstoffen versorgt.

So verschwinden auch hartnäckige Pickel

Pickel sind die verschlimmerte Form von einzelnen Mitessern, die sich der Behandlung gegenüber dann doch als resistent erwiesen haben. Meistens erfolgte dieses durch zusätzliche Verunreinigung von Bakterien, die oft am Finger sind. Es sollte also auch vermieden werden, zu oft mit der Hand im Gesicht zu „fummeln“. Außer beim Waschen mit antibakteriellen Produkten ist die Gefahr der Bakterienübertragung zu hoch, besonders, wenn Pickel oder Mitesser bereits zu „sprießen“ begonnen haben.
Ist nun alles zu spät, und der Pickel ist deutlich sichtbar auf der Nase zu sehen, können gute Anti-Pickel-Stifte, die eine getönte Creme enthalten, dieses unschöne Vehikel kurzfristig vor der Öffentlichkeit verdecken. Zur eigentlichen Behandlung ist Zinksalbe sehr effektiv, da diese einer schnellen Wundheilung sehr förderlich ist.

Peeling-Cremes, selbstgemixt oder aus dem Reformhaus, sorgen bei der Haut erwachsener Menschen für eine bessere Durchblutung und bewirken hierdurch ebenso eine schnellere Hauterneuerung der obersten Hautschicht, die aus vielen abgestorbenen Zellteilchen besteht, die mithilfe der Reibung der kleinen Peeling-Körnchen entfernt werden.

Andere Beiträge